Foto
Prof. Dr. Andreas Baumert

Was ist einfache Sprache?

Zehn Eigenschaften

  1. Geschriebenes Deutsch
  2. Für eine Zielgruppe geschrieben
  3. Deswegen immer unterschiedlich – wie auch die Zielgruppen
  4. Geschaffen für Leser mit der geringsten Lesekompetenz in dieser Zielgruppe
  5. Orientiert an der Aufgabe eines Textes
  6. Zum Dokumenttyp passend
  7. Korrektes Deutsch
  8. Stilistisch angemessen
  9. So kurz wie möglich, so ausführlich wie nötig
  10. Ohne Geschwafel und Angeberei

Unterschiede zwischen der Leichten Sprache und einer einfachen Sprache

Die Leichte Sprache wurde von einer Arbeitsgruppe entwickelt. Sie ist ein Element der Inklusion und soll Menschen mit neuronalen Beeinträchtigungen an Informationen und Entscheidungsprozessen beteiligen.
Mehr dazu:
Lebenshilfe
Netzwerk Leichte Sprache

Eine einfache Sprache nutzt jedem anderen Leser, wenn ein Text für ihn geschrieben ist.
Mehr dazu in
Einfache Sprache und Leichte Sprache – Kurz und bündig (4 Seiten)
und im Buch
Leichte Sprache – Einfache Sprache. Literaturrecherche – Interpretation – Entwicklung

Die beiden Dokumente können Sie kostenlos herunterladen.

Umfangreicher:
Einfache Sprache –
Verständliche Texte schreiben

Unter Mitwirkung von Annette Verhein-Jarren
Spaß am Lesen Verlag, Münster
ISBN 978-3-944668-87-1 (Druck)
ISBN 978-3-947185-57-3 (PDF)

Und demnächst in:

Mit einfacher Sprache Wissenschaft kommunizieren
Heidelberg: Springer (essentials).

Einfache Sprache und Deutsch für Ausländer

Texte in einfacher Sprache können auch Migranten und Flüchtlingen nutzen, die das Deutsche lernen. Aber nicht notwendig sind Texte für Deutschlerner auch angemessen für Muttersprachler.
Deutsch als Fremdsprache ist nicht gleich dem Deutsch als einfache Sprache.

Letzte Änderung: 26NOV18
www.einfache-sprache.info
baumert@einfache-sprache.info

8,5 Minuten Video über den Zusammenhang zwischen unterstützter Kommunikation, SESD – Standardisierte Einfache Sprache Deutsch – und einfacher Sprache
Ansehen